Your browser doesn't support HTML5 canvas.

1 2 3

Die Serie Artificial Emotions hatte zum Ziel, 'lebende Porträts' zu schaffen. Die Porträts wurden in verschiedene Partien zerlegt und diese wurden animiert. Es gibt verschiedene Animationen der Augenlider, der Augenbrauen, der Pupillen, des Mundes. Diese Animationen werden von einem Computerprogramm zufällig miteinander kombiniert. Etwa 4000 Kombinationen sind dabei möglich. Der emotionale Ausdruck des Geschichts ändert sich ständig, ohne sich zu wiederholen.